Fit for Work

Die Zeit rennt, der Kunde drängt, am Schreibtisch ist die Hölle los … Ganz entspannt im Hier und Jetzt? Wer schafft das denn heute noch? Bei den meisten Menschen kommt Entspannung im Alltag viel zu kurz. Stress kann uns zwar motivieren und zu Höchstleistungen befähigen. Doch es muss auch einen Ausgleich geben, damit der Stress uns nicht lähmt oder krank macht. Wir haben für euch die besten Tipps gesammelt, um möglichst entspannt durch den Alltag zu kommen und in der Mittagspause richtig abschalten zu können, neu Kraft für den Nachmittag schöpfen!

Entspannt durch den Arbeitstag

Wenn sich im Büro die Arbeit ohnehin schon stapelt und der Kollege auch noch neue Akten und Aufgaben anschleppt, steigt der Stresslevel in Sekunden. Da heißt es, einen kühlen Kopf bewahren und nicht die Übersicht verlieren. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist ein gut organisierter und aufgeräumter Arbeitsplatz. Wer nur noch gerade so zwischen Aktenbergen und Computer hervorlugen kann, wird sich sicher nicht wohlfühlen in seiner Haut. Deshalb solltet ihr euren Arbeitsplatz unbedingt so gestalten, dass ihr euch wohlfühlt und er euch gut tut, zum Beispiel durch eine individuelle Positionierung des Monitors.

Darüber hinaus ist es natürlich absolut hilfreich, sich für den Arbeitsalltag kurze Entspannungstechniken für zwischendurch anzueignen. Damit tankt ihr Energie am Schreibtisch – und das in Sekundenschnelle!

  • Recken und Strecken: Setzt euch gerade hin, die Arme nach oben heben, einatmen und die gestreckten Arme so weit wie möglich nach hinten ziehen. Langsam dehnen und ca. fünf Sekunden halten.
  • Verspannte Schultern lockern: Beide Hände auf die Schultern legen und mit den Ellenbogen vor- und rückwärts kreisen.
  • Auszeit für die Augen: Wärmt eure Hände durch leichtes Reiben vor. Legt eure Hände dann für eine Minute auf die geschlossenen Augen. 
  • Gaumengymnastik: Die Stirn so weit wie möglich hochziehen und dann die Wangen richtig aufblasen. Kurz halten und ausgiebig gähnen.

Mach’ mal Mittagspause

 

Selbst das Duracell-Häschen läuft nicht ewig. Unter Zeitdruck ist die Versuchung groß, durchzuarbeiten. Aber Pausen sind unverzichtbar, um sich zu konzentrieren und leistungsfähig zu bleiben. Unsere Tipps für die Mittagspause, um gut erholt und kraftvoll in die zweite Tageshälfte zu starten!

  • Ortswechsel: Ihr solltet euren Arbeitsplatz am besten verlassen und entweder in der Kantine, einem Pausenraum oder auswärts essen. Das schafft Abstand und verändert den Blickwinkel.
  • Frische Luft: Das Fenster aufreißen und tief durchatmen. Oder besser noch – ab nach draußen und spazieren gehen. Die Bewegung löst Verspannungen; Sauerstoff tanken wirkt wahre Wunder.
  • Gesunde Ernährung: Kalorienhaltiges und fettreiches Essen macht träge. Ernährt euch lieber von Vollkornprodukten, Gemüse, Obst und Nüssen. Trinken ist besonders wichtig – mind. 1,5 bis 2,5 Liter pro Tag.
  • Blitzentspannung in Großstädten: Ob Kurzmassagen, Yoga oder mobile Entspannungs-Dienste, in Großstädten gibt es bereits einige Entspannungsangebote für die Mittagspause. Einige Tipps findet ihr hier oder ihr schaut auf der Website der jeweiligen Stadt.

Feierabend-Feeling


Der Arbeitstag ist geschafft und ab auf das Sofa? Ein verlockender Gedanke. Aber es gibt noch so viele andere Möglichkeiten für einen ausgefüllten und entspannten Abend. Erlaubt ist, was Spaß macht – so habt ihr mehr von eurem Feierabend!

  • Direkt nach Feierabend in Freizeit-Klamotten schlüpfen. Das hilft dem Kopf, zu realisieren, dass jetzt Schluss mit dem Arbeiten ist. 
  • Plant etwas, worauf ihr euch freut. Und wenn es nur etwas Kleines ist: ein Vollbad, ein Essen, ein Treffen mit einem lieben Menschen… Lasst es euch einfach gutgehen!
  • Pflegt eure sozialen Kontakte und lasst euch von euren Freunden ablenken. Gemeinsam lachen und aktiv sein sorgt dafür, dass die Gedanken nicht mehr um die Arbeit kreisen.
  • Entfernt euch soweit wie möglich vom Fernseher, Computer und Smartphone. Technische Geräte verstärken häufig negative Gefühle und Erschöpfung. Aktivität, Kreativität und Entspannung helfen dagegen, Stress abzubauen.

Oder zum Sport? So motiviert ihr euch nach einem langen Arbeitstag am besten selbst!

  • NOVUS TSS-LiftTEC-Arm II mit Säulenbefestigung

    - 2-teiliger Monitortragarm mit Gasdruckfeder zur komfortablen, ergonomischen Einstellung des Monitors

    - Mit TSS Säulenadapter

    - Einfache Monitoranbringung durch QuickRelease mit -

    - Einhandbedienung passend zum Befestigungsstandard 75/100

    Befestigung von Flachbildschirmen von 3-8 kg oder 7-15 kg