„Herzliche“ Grüße von der Stress-Fraktion

Es ist eigentlich ganz gleich, welche der zahlreichen Gesundheitsstudien wir befragen, in einem sind sie sich alle einig: Herz-/Kreislauferkrankungen zählen in unserer Gesellschaft als Todesursache Nummer 1. Zwar sind solche Probleme nicht nur im Büro zu finden. Viele der Risikofaktoren, die zu einer Erkrankung führen, spielen hier aber eine große Rolle. 

Woran liegt es, dass Herz-/Kreislauferkrankungen im Büro so verbreitet sind? An falschem Verhalten! Bewegungsmangel, Stress, Rauchen oder ungesunde Ernährung sind schlichtweg keine gute Kombi. Oder mit anderen Worten: Unser Arbeitsplatz tut uns nicht gut!  

Auf Achse bleiben


Zum Glück gibt es aber einiges, was wir unternehmen können, um unser Herz-/Kreislaufrisiko zu senken. Das Zauberwort heißt: Bewegung. Denn das fehlt im Büro am meisten. Na klar, wir gehen nicht zur Arbeit, um dort Marathon zu laufen. Aber das Gegenteil muss ja auch nicht der Fall sein! Deshalb solltet ihr jede Gelegenheit nutzen, um auch während und nach der Arbeit Bewegung in euren Alltag zu bringen.

Der Bewegungsmangel beginnt schon auf dem Weg zur Arbeit. Meistens fahren wir mit dem Auto und dann direkt in die Tiefgarage. 

  • Fahrt mal mit dem Fahrrad oder parkt das Auto etwas weiter weg. Schon sind die ersten Schritte getan! 
  • Auch Treppensteigen statt den Aufzug zu nehmen macht schon einen großen Unterschied.
  • Nutzt die Pause für einen kleinen Spaziergang!
  • Dass Sport nach Feierabend oder am Wochenende wichtig ist, brauchen wir nicht extra zu betonen, oder?

Checkt doch einfach mal euer Risikoprofil mit dem Herzinfarkt–Test der Deutschen Herzstiftung.

Auch Ergonomie am Arbeitsplatz ist hier ein eng verwandtes Thema. Indem ihr zum Beispiel darauf achtet, dass ihr richtig sitzt und euer Bildschirm genau die richtige Position hat – das geht am besten, wenn ihr einen Monitortragarm verwendet, der flexibel in Höhe und Neigung eingestellt werden kann – könnt ihr effektiver arbeiten. Und habt mehr vom Tag!

  • NOVUS LifTec-Arm mit Tischbefestigung

    1-teiliger Monitortragarm mit Gasdruckfeder zur komfortablen, ergonomischen Einstellung des Monitors

    Flexible 3 in 1 -Befestigung (Zwinge, Kabelloch- und Bohrschraubbefestigung)

    Einfache Monitoranbringung durch QuickRelease mit Einhandbedienung passend zum Befestigungsstandard 75/100

    Befestigung von Flachbildschirmen von 3-8 kg oder 7-15 kg

    Reichweite: 365 mm

    Perfekte Kabelführung durch Kabelhalter