Menschen arbeiten gemeinsam im Großraumbüro

Kabelsalat verstecken - Life Hacks für mehr Ordnung im Büro


Nicht nur das papierlose Büro ist seit vielen Jahren ein Thema. Genauso geht der Trend hin zum kabellosen Büro. Viele Geräte, die wir nutzen, gibt es bereits in „kabellos“. Einige von euch werden eine Maus oder eine Tastatur haben, die sich über Bluetooth mit dem Rechner bzw. Laptop verbindet. Auch wenn vieles schon auf kabellos „umgestellt“ ist, bleiben meistens doch noch genug technische Geräte – das Telefon, der Rechner/Laptop, die Arbeitsplatzleuchte – übrig, die nach wie vor mit Kabel funktionieren.

Das Problem mit den Kabeln? Kabelsalat!


Kabelsalat hinterlässt einen unordentlichen Eindruck: Hier ein Kabel, da ein Kabel, oftmals ineinander verknäult und häufig müsst ihr viel zu lange suchen, wenn ihr an eurem Schreibtisch eins austauschen wollt. Zum Glück muss das nicht so sein: Sagt dem Kabelsalat ade – wir zeigen euch Möglichkeiten, wie ihr Ordnung auf und um euren Schreibtisch herum schafft!

Mitarbeiter verzweifelt an Kabelsalat im Büro

Möglichkeiten, Kabelsalat zu vermeiden und Ordnung zu schaffen

  • Kabelbinder: Kabelbinder, mit denen ihr die Kabel in kleineren Abständen zusammenbinden könnt, gibt es in jedem Baumarkt. Sie sind stabil und halten quasi für die Ewigkeit. Einziges Manko: Sie sind nicht allzu hübsch. Bei Kabeln unter eurem Schreibtisch, in denen ihr ständig eure Füße verheddert, kommt es aber auch nicht so sehr auf die Optik an. Kabelbinder, die für einen ordentlichen Kabelverlauf sorgen und nicht sichtbar sind, reichen hier also absolut aus.
  • Kabelschläuche: Genauso wirksam gegen Kabelsalat, aber deutlich ansehnlicher, sind Kabelschläuche. Meistens sind sie einfarbig - weiß, schwarz oder grau – und werden einfach um einzelne oder mehrere Kabel herum gelegt, bevor diese in der Steckdose verschwinden. In ihrer Länge können Kabelschläuche individuell der Länge des Kabels angepasst werden. Da in einem Schlauch mehrere Kabel Platz finden, liegen sie ordentlich nebeneinander statt sich ineinander zu verknäulen. Der Kabelschlauch kann so lange entlang der Kabel gelegt werden, bis sie „verschiedene Wege“ gehen.
  • Kabelhalter: Kabelhalter sorgen nicht unter dem Tisch, sondern auch auf dem Tisch für Ordnung. Jedes Kabel bekommt mit einem Kabelhalter seinen festen Platz. Wenn ihr es gerade nicht benutzt, liegt das Kabel also nicht mehr unordentlich auf, unter oder neben dem Tisch herum, sondern wird aufgehängt und ist gleich griffbereit, wenn ihr es beim nächsten Mal braucht. Wer wegen zu viel Kabelsalat nicht extra einen Kabelhalter kaufen möchte, findet schnell im Büro Ersatz: Zum Beispiel könnt ihr Büroklammern nutzen, die sonst dazu dienen, Papierstapel zusammen zu halten.
Ordentlich geführte Kabelstrukturen im Büro

  • Fußleisten mit Kabelkanal: Eine sehr elegante Lösung, um Kabelsalat zu verbergen, sind Fußleisten mit Kabelkanal. Sie verstecken die Kabel komplett, so lange sie entlang des Bodens verlegt werden; sind aber auch deutlich teurer. Endet die Kabelführung am Boden, könnt ihr einen zur Wand passenden Kabelkanal wählen, der die Kabel weiter versteckt, bis sie am Tisch angelangen.
  • Kabel als Wanddeko: Kabel verstecken? Muss gar nicht sein! Warum inszeniert ihr sie nicht einfach? Dazu gibt es heutzutage diverse Möglichkeiten. Angefangen bei Lego-Steinen als Kabelhalter über kleine Vögel oder Blätter, die ihr um die Kabel herum legt, bis hin zu wirklich ausgefallenen Lösungen ist vieles möglich. Lasst euch hierzu von unserem Pinterest-Board inspirieren. Bunte Schreibtisch-Accessoires wie Hefter und Locher sind die perfekte Ergänzung dazu. Ihr werdet sehen, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 

 

Kabelsalat ade


Um dem ewigen Kabelsalat auf eurem Schreibtisch endlich Herr zu werden, gibt es viele Lösungen: von klassischen Möglichkeiten wie Kabelschläuchen oder -kanälen bis hin zu kreativer Wanddeko könnt ihr unterschiedliche Ideen auch miteinander kombinieren. Bei Kabeln, die ihr unter dem Schreibtisch verstecken könnt, ist es nicht schlimm, wenn es an der Optik mangelt – so lange die Maßnahme für Ordnung sorgt. Versteckte oder dekorierte Kabel, die oberhalb des Tisches liegen, sollten jedoch ordentlich aussehen und können entweder dezent versteckt oder sogar ein Eyecatcher sein.

Nichts mehr verpassen!

Der Worklife-Experts-Newsletter hält dich alle vier Wochen mit den spannendsten Artikeln zu Themen rund um Sicherheit, Effizienz, Kreativität und Ergonomie auf dem Laufenden. Jetzt kostenlos registrieren!
(Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.)