Top Secret! Die sieben Stufen der Aktenvernichtung.

Die sieben Stufen der Aktenvernichtung

Stell dir vor, du bist Industriespion und verfolgst gerade eine ganz heiße Spur. Es wird gemunkelt, dass die Konkurrenz ein neues Produkt entwickelt hat, das den gesamten Markt revolutionieren wird, und du bist ganz nah dran. Denn gerade hast du sozusagen einen Sechser im Lotto gezogen. Dir ist nämlich ein Sack Papierschnipsel in die Hände geraten, der aus einem normalen Aktenvernichter des Konkurrenzunternehmens stammt. Jetzt geht die Puzzelei los. In mühsamer Kleinarbeit setzt du Schriftstück um Schriftstück zusammen. 

Daten sind nicht gleich Daten, es gibt unterschiedliche Vertraulichkeitsstufen, die man bei der Vernichtung unbedingt beachten sollte.


Nachdem du zuerst nur eine Reihe belangloser, interner Korrespondenz rekonstruiert hast, wirst du auf einmal ganz unruhig. Vor dir liegt die Konstruktionszeichnung des besagten Produktes. Bingo! Du hast dein Ziel erreicht und das Konkurrenzunternehmen wird jetzt ganz schön in Schwierigkeiten geraten. So oder ähnlich könnte es passieren, wenn man bei der Vernichtung von vertraulichen Akten die verschiedenen Sicherheitsstufen nicht beachtet und sie einfach in einem beliebigen Schredder entsorgt. Denn Daten sind nicht gleich Daten, es gibt unterschiedliche Vertraulichkeitsstufen, die man bei der Vernichtung unbedingt beachten sollte. Aus diesem Grund wurde für die Aktenvernichtung eine DIN-Norm eingeführt, die Daten in sieben verschiedene Sicherheitsstufen klassifiziert und für jede Stufe eine Vernichtungsempfehlung vorgibt.

P-1

Es beginnt mit der Stufe P-1 für allgemeine Daten. Hier wird eine Streifenbreite von maximal 12 mm empfohlen, bei der die Daten allerdings mit einfachem Aufwand zu reproduzieren sind.

Die sicherste und sauberste Lösung.


Natürlich könnte man Akten auch anders entsorgen, z. B. indem man sie ins Altpapier gibt. Aber das ist geradezu eine Einladung für diejenigen, die ein Interesse daran haben könnten. Verbrennen ist da schon die bessere Variante. Doch auch das ist nicht unbedingt narrensicher. Fachleute können selbst aus der Asche von Papier noch einiges rauslesen. Außerdem ist es gefährlich, stinkt, rußt und macht Dreck. Daher spricht alles für den klassischen Aktenvernichten, der seine Arbeit zuverlässig nach den erforderlichen Sicherheitsvorgaben erledigt. Und die Abfälle kann man sogar umweltfreundlich ins Altpapier geben. 

Datenschutzbelehrung zur Einwilligung gemäß Artikel 6 und 7 EU-DSGVO

Alle Angaben sind selbstverständlich freiwillig. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit unter datenschutznoSpam@emco.de widerrufen.

Ihre Daten werden ausschließlich zu dem angegebenen Zweck verarbeitet, nicht verändert oder an Dritte weitergegeben.
Bitte lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

  • DAHLE 40204 BaseCLASS

    Intelligenter Aktenvernichter für den Einsatz am Schreibtisch

    Übersichtliches Komfort-Bedienfeld

    Elektronische Start-Stopp-Funktion

    Bequeme Reversierautomatik

    Komfortable Vorlauf- und Rücklauffunktion

  • DAHLE 22080 PaperSAFE

    Intelligenter Aktenvernichter für den Einsatz am Schreibtisch

    Öl- und wartungsfreier Betrieb

    Integrierte Lichtschranke für automatischen Start-Stopp

    Bequeme Reversierautomatik gibt zu viel eingegebenes Papier wieder frei

    Komfortable Vorlauf- und Rücklauffunktion für manuelle Steuerung

    Automatischer Motorstopp für sicheres Öffnen des Aktenvernichters

    Automatischer Papiereinzug bis zu 80 Blatt (80 g/m²)

    Manueller Papiereinzug bis zu 6 Blatt (80 g/m²)

    Elektronische Füllstandsanzeige

    Optische Überlastungsanzeige

    Energiesparender Standby-Betrieb

    Separater CD-Schlitz und Auffangbehälter für eine sichere und umweltfreundliche Vernichtung

    Vernichtung von CDs/DVDs: 4 Streifen mit 3,0 cm Breite

    Maße (H x B x T): 530 x 380 x 270 mm