Last-Minute-Karnevalskostüm selber machen


Gerade erst hat 2018 angefangen und schon steht Karneval vor der Tür? Ihr habt recht. In diesem Jahr ist Karneval sehr früh. Wann die Narren raus auf die Straße dürfen, hängt tatsächlich von dem Datum ab, an dem Ostern ist (was wiederum vom ersten Vollmond ab Frühlingsbeginn abhängt). Mit Aschermittwoch startet die Fastenzeit, 46 Tage danach ist Ostersonntag. Der frühestmögliche Termin für Karneval ist somit der 2. Februar. Tatsächlich wird das aber erst 2285 wieder der Fall sein. So oder so, Karneval kommt dieses Jahr überraschend für euch? Ihr seid noch gar nicht vorbereitet? Dann schaut euch unser Last-Minute-Karnevalskostüm an und geht als Sträfling. Das könnt ihr garantiert auch kurzfristig umsetzen!

 

Karnevalskostüm Sträfling


Irgendetwas Gestreiftes hat bestimmt jeder von uns im Schrank. Schwarz-weiß gestreift wäre natürlich ideal. Es geht aber zur Not auch in bunt. Für die Maske braucht ihr: 

 

  1. Schneidet aus der Pappe die Maske aus. Wenn ihr Schwierigkeiten habt, die Kreise für die Augen ordentlich zuzuschneiden, nehmt ein Cutter-Messer zur Hilfe - das geht deutlich ordentlicher. 

  2. Befestigt das Band mit einem Hefter links und rechts. Die Länge des Bandes solltet ihr eurem Kopfumfang anpassen.


Schon ist euer Karnevalskostüm fertig!

Weitere Last-Minute-Karnevalskostüme


Vielleicht gefallen euch auch unsere Karnevalskostüme aus den letzten Jahren? Dann schaut doch mal hier:

Karnevalskostüm Ananas
Karnevalskostüm Indianer?


Helau! Alaaf! Aloha! Ahoi! Wau-wau! Alleh hopp! Puff-Puff-Puffer! Egal, ob ihr Karneval, Fasching, Fastnacht feiert: Wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Nichts mehr verpassen!

Der Worklife-Experts-Newsletter hält dich alle vier Wochen mit den spannendsten Artikeln zu Themen rund um Sicherheit, Effizienz, Kreativität und Ergonomie auf dem Laufenden. Jetzt kostenlos registrieren!
(Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.)