Frau sitzt erkältet vor ihrem Laptop

Mit Erkältung arbeiten gehen


Hatschi! Es ist wieder soweit. Der Kollege im Büro schnieft und schnauft, so dass wir Angst haben müssen, morgen auch flach zu liegen. Und da ist sie wieder, die Frage: Ist jemand, der trotz Erkältung arbeiten geht, besonders engagiert? Oder ist es unverantwortlich, in Kauf zu nehmen, seine Kollegen anzustecken?

Ansteckungsrisiko während der Erkältungswelle im Büro


Natürlich können wir nicht wegen jedem kleinen Husten oder Schnupfen zuhause bleiben. Gerade Menschen mit schwachem Immunsystem kämpfen schließlich einige Male im Jahr mit einem kleinen Infekt. Mit Erkältung arbeiten zu gehen ist dann nicht unbedingt problematisch. Kommen zur Erkältung aber Hals-, Gliederschmerzen oder Fieber hinzu, wird es bedenklich. Eine nicht auskurierte Erkältung kann sich schnell zu einer ernsthaften Krankheit weiterentwickeln. Ist die dann noch ansteckend, werden sich die Kollegen, die kurz darauf mit ähnlichen Erkältungssymptomen zu kämpfen haben, bedanken.

Raumtemperatur und Lüftungssituation


Damit aus einer einfachen Erkältung keine Krankschreibung wird, ist es wichtig, auf gute Luft im Büro zu achten. Viren können sich besonders gut im Raum verteilen und neue "Opfer" suchen. Ihr solltet spätestens nach zwei Stunden ordentlich durchlüften, am besten quer. Dafür öffnet, wenn möglich, die Fenster und sorgt für Durchzug. Wird euch schnell kalt, könnt ihr die Zeit zum Kaffeeholen nutzen, um kurz ums Eck zu gehen oder euch die Füße zu vertreten. Genauso wie auf frische Luft solltet ihr darauf achten, dass ihr in den kalten Monaten nicht zu stark heizt. Klar ist es angenehmer, mit einer Erkältung zu arbeiten, wenn es in eurem Büro schön warm ist. Ihr solltet es jedoch nicht übertreiben. Heizungsluft entzieht der Raumluft Feuchtigkeit. Wenn ihr krank seid, ist eine hohe Luftfeuchtigkeit umso wichtiger, damit die Schleimhäute nicht austrocknen.

Frau liegt krank im Bett und greift nach ihrem Handy

Infekte, die ihr zu Hause auskurieren solltet:

 

  • Einen bakteriellen oder grippalen Infekt 
  • Erkältungssymptome, die sich deutlich verschlechtern 
  • Fieber

Tipps & Tricks für einen gesunden Arbeitsplatz (auch im Großraumbüro)

 

  • Säubert regelmäßig eure Tastatur/euer Telefon: Auf eurer Tastatur und auf eurem Telefon haben Bakterien und Viren gute Chancen, sich zu sammeln. Ihr seid ständig in Kontakt damit und beim Nießen oder Naseputzen können sich die Übeltäter gut verteilen. Wischt eure Tastatur am besten regelmäßig mit einem leicht feuchten Tuch ab. Wenn ihr erkältet seid, nutzt zusätzlich Desinfektionsspray, das ihr vorab auf das Tuch gebt.

  • Viel trinken: Wer im Büro darauf achtet, genug zu trinken, verringert die Wahrscheinlichkeit, ernsthaft krank zu werden. Denn mit ausreichend Flüssigkeit wird der Körper durchgespült. Bakterien und Viren, die einen Infekt auslösen, haben weniger Chancen, sich in eurem Körper zu vermehren.

  • Leichte Mahlzeiten: Greift in der Kantine lieber zu gesunden Nahrungsmitteln als zu Currywurst und Co. Wer gesund isst, stärkt sein Immunsystem und bleibt länger fit. Ihr habt auf der Arbeit keine Kantine? Dann bereitet euch ein gesundes Mittagessen vor, anstatt Fertiggerichte mit ins Büro zu nehmen.
Am Arbeitsplatz gesunde Ernährung integrieren
  • Mehr Bewegung: Jeder weiß, dass Sport gut für den Körper ist. Kaum einer schafft es jedoch, sich in der kurzen Mittagspause fürs Fitnessstudio aufzuraffen. Es geht aber auch kleiner: Vielleicht bleibt euch aber nach dem Mittagessen Zeit für einen kurzen Spaziergang? Oder ihr integriert die Bewegung einfach in euren Alltag: Könnt ihr mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren? Nehmt lieber die Treppe statt den Aufzug. Das direkte Gespräch mit einem Kollegen, der in einem anderen Büro sitzt, kann viel effektiver sein, als schnell mal anzurufen …

Das lernen wir daraus


Wer trotz einer starken Erkältung ins Büro geht, schadet nicht nur sich selbst und seiner Gesundheit. Gleichzeitig steckt er auch seine Kollegen an. Besser ist es, euch ordentlich auszukurieren, wenn die Erkältungssymptome stärker werden. Natürlich könnt ihr auch einiges tun, um gar nicht erst krank zu werden!

Vielleicht auch interessant? Unser Experteninterview: Die richtige Ernährung im Büro oder Husten bis der Arzt kommt

Nichts mehr verpassen!

Der Worklife-Experts-Newsletter hält dich alle vier Wochen mit den spannendsten Artikeln zu Themen rund um Sicherheit, Effizienz, Kreativität und Ergonomie auf dem Laufenden. Jetzt kostenlos registrieren!
(Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.)